#002 – auf ein Kölsch mit Catharina

- Advertisment -

Catharina. Blond, kreativen Brille, Bloggerin. Studentin. Sie vereint genau das, was man sich unter einem dieser jungen kreativen Medienmädchen vorstellt. Zumindest auf den ersten Blick. In Köln-Mülheim hat sie unweit der Von Sparr Straße vor Jahren mit viel Glück einewunderschöne zwei-stöckige Wohnung bekommen. Seit dem lebt die gebürtige Stuttgarterin, deren schwäbischer Dialekt unverkennbar ist, nach kurzem Zwischenstopp in München nun schon in Köln. Und das gerne. Es gibt unzählige Argumente, die Köln für sie zur schönsten Stadt des Landes machen. Vor allem von ihrer Faszination für Karneval, der Offenheit der Menschen und dem Gemeinschaftsgefühl schwärmt Catha, wie sie ihre Freunde nennen, als wir uns vom Zülpicher Platz  über die bereits von Menschen besiedelten Zülpicher Straße in Richtung Stiefel begeben. Der Stiefel mit seinen bekritzelten Altbauwänden gehört zu den Lieblingskneipen von Catharina, die sich sowieso am liebsten in Kneipen mit ihren Freunden auf ein paar Kölsch trifft, statt im noblen Partyschuppen abzusteigen. Eine Einstellung, die sie nicht mit vielen Frauen teilt. Für jemanden, der eigentlich immer von Berlin geträumt hat, ist sie inzwischen aber überglücklich. Ihr Design-Studium in Köln hat sie fast abgeschlossen und kann sich gut vorstellen, für immer in Köln zu bleiben. Beim letzten Kölsch des Abends gesteht sie mir zwischen den letzten feiernden Fußball-Fans dann auch, dass sie zwar gerne Kölsch trinkt, das bayrische Bier auch nach zwei Jahren immer noch für viel leckerer hält.

Dein erstes Kölsch hast Du wann getrunken?
Ich glaube das muss 2011 irgendwann gewesen sein, als fest stand, dass ich nach Köln ziehe und daher öfter dort rumlungerte.

Deine Lieblings-Kölsch-Sorte heißt?
Früh/Reissdorf – Muss mich aber wohl für eine entscheiden, mh? Dann Früh.

Das leckerste Kölsch gibt es deiner Meinung nach wo?
Die Frage find‘ ich komisch. Letztendlich bei mir im Kühlschrank, weil ich dann entscheide, welches Kölsch drin‘ ist. Ansonsten halt irgendwo in einer Kneipe – Stiefel oder so.

Wann lässt sich Kölsch am besten trinken?
Immer.

Flasche oder Glas?
Flasche – da ist mehr drin.

Mit was verbindest du Kölsch als erstes?
Zu kleine Gläser.

Deine schönste Kölscherinnerung?
Kurz: Eine Freundin und ich treffen uns auf ein Kölsch. Daraus wurden zwei. Daraus wurde Bekanntschaft mit einer Englische Messebesuchergruppe. Daraus wurden mehr Kölsch. Daraus wurden irgendwann Cocktails. Dann wieder Kölsch. Dann wieder nur wir zwei. Wieder Kölsch. Eine Nachtwanderung. Und noch einmal mehr Kölsch.

Kölsch: Gaffel Kölsch, 0,2 L / 1,50 Euro
Wo? Stiefel (http://stiefelkneipe.de)

[flexiblemap address=“Zülpicherstraße 18, Köln“ title=“Stiefel“ width=“100%“]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hej, ich bin Ben und ich arbeite als Fotograf, Markenberater und Veranstalter mit eigenem Studio in Köln. 2013 hatte ich einen der größten deutschen Fotoblogs. Inzwischen schreibe ich hier nur noch über die Themen, die meinen beruflichen Alltag beeinträchtigen oder bereichern.
6,960FansGefällt mir
11,478NachfolgerFolgen
0AbonnentenAbonnieren
- Advertisement -

Neusten Beiträge

Jahresrückblick 2019

Ein neues Jahrzehnt steht vor der Tür und ich dachte, es ist ein guter Anlass, mal wieder...

Höhenverstellbarer Schreibtisch von Ergotopia

Man wird nicht jünger. Die Zeiten, wo man nächtelang auf klapprigen Holzstühlen die Nacht zum Tag gemacht...

Podcast mit Jörg Bergs von MeinFilmLab

Der aufmerksame Leser weiß, dass ich für die Entwicklung des analogen Filmmaterials für mein Buch, aber auch...

Neue Pressebilder für Maxim

Maxim steht wieder in Startlöchern. Neue Musik, neue Tour im nächsten Jahr. Er ist einer der...
- Advertisement -

Könnte Dich auch interessierenRELATED
weitere Artikel zum Thema