Kommen wir zum ungeliebten Thema der Ordnung. Spießig, nervig. Nichts, was man als Kreativer gerne tut. Aber auf Dauer hilft es alles nichts, denn mit der Zeit häuft sich gerne mal eine Menge von Equipment an. Akkus, Ladeteile, Kabel & Co. Wer vor der nächsten Reise oder dem nächsten Job nicht Stunden mit der Suche nach den Equipmentteilen verschwenden will, sollte sich Gedanken über ein Ordnungssystem machen. Ich habe mir 2019 vorgenommen, Struktur und Ordnung in den Alltag und die Projekte zu bringen. Für mich ist dabei wichtig, Systeme zu entwickeln, die mir im Alltag Spaß machen. Sonst gebe ich sowieso sehr schnell auf und das Chaos nimmt wieder überhand.

Einen einfachen Einstieg bieten Dokumententaschen mit klassischem Reißverschluss. Das werdet ihr mit Sicherheit auch schon bei dem ein oder anderen Fotografen in der Instastory gesehen haben. Ich habe es mir kurzerhand ebenfalls abgeguckt und habe damit in den letzten Wochen gute Erfahrungen gemacht.

Was kommt in Dokumententaschen?

Für meinen Geschmack, sind Dokumententaschen die perfekte Lösung für Peripherie-Teile, die klein und mehrteilig sind. Zum Beispiel, Akkus oder Ladeteile. In Schubladen rutschen die gerne durch die Gegend und verschwinden zwischen größeren Teilen.

Ich nutze die Dokumententaschen also für:

  • Akkus
  • Ladeteile
  • Batterien
  • Apple-Adapter
  • SD-Karten (die nicht ständig gebraucht werden)

Dokumententaschen von Yotino

Auf Empfehlung und nach ein paar fehlgeschlagenen Suchanläufen auf Amazon, habe ich mir von Kristof eine Empfehlung eingeholt, die ich gerne an Euch weitergebe. Yotino bietet auf Amazon ein preiswertes 12er Set aus verschieden großen Dokumententaschen.

Jeweils zwei Dokumententaschen der Größen B4, A4, B5, A5, B6, A6 sind im Paket enthalten und kosten lediglich 11,50 Euro.

Besonders gut gefällt mir das durchsichtige Mesh, weil es einen Blick auf den Inhalt zulässt. Beschriftet werden die Dokumententaschen ganz einfach mit pinken Neon-Tape und einem schwarzen Edding. Eine klassische Lösung, die seit Jahren funktioniert. Der Kreativität sind hier aber eigentlich keine Grenzen gesetzt. Meine Meinung: Je einfacher desto besser.

Wasserdichte Reißverschluss Taschen

Laut Hersteller sind die Dokumententaschen sogar wasserdicht, was ich bisher allerdings nicht auf die Probe gestellt habe und auch eher mit Vorsicht genießen würde. Sorgen um Spritzwasser braucht ihr Euch jedenfalls nicht mehr machen. Was gerade bei SD Karten, Akkus und Ladeteilen, die auch sonst gerne mal lose rumfliegen, keine schlechte Sache ist.

Vielleicht hat dem ein oder anderen von Euch dieser kleine Tipp ja geholfen und ihr bekommt etwas mehr Ordnung in Euren Equipment-Rucksack oder in Euer Büro.

Die 12er Dokumententasche von Yotino könnt ihr hier (Amazon-Link) kaufen…