Podcasts sind auch in Deutschland inzwischen auf einem guten Weg und erobern zunehmend die Medienlandschaft. Noch kann man sie ohne große Werbeeinbledungen oder Paywalls genießen. Das soll aber nicht das Thema des heutigen Beitrags sein. Vielmehr geht’s zum die kostenlose Inspirationskraft von Podcast. Inzwischen gibt’s am Deutschen Kreativhimmel einige aktive Podcaster.

Großer Vorteil: Du kannst die Podcasts ganz bequem auf dem Weg zur Arbeit oder beim Bearbeiten von Bildern hören und so zur Weiterbildung nutzen. Im Folgenden habe ich Dir ein paar Podcasts zusammengestellt, die ich selbst höre und für sehr inspirierend und empfehlenswert halte. Alle Teilen dabei ein Schicksal. Es geht wenig bis gar nicht um die Technik. Vielmehr geht’s um das Mindset, Kreativität und die Geschichten von anderen Kreativen. Für meinen Geschmack kann man daraus am meisten für sich selbst und die eigene Arbeit lernen.

Schmeisst also Eure Spotify, Soundcloud und anderen Streamingdienste an und gebt den Podcasts eine Chance. Natürlich freue ich mich auch über Meinungen und Feedback

die fünf besten deutschsprachigen Podcasts
FOTO © jonathan velasquez

Bam Bam Tapes

Sehr regelmäßig — zurzeit wöchentlich — erscheinen Ben Bernschneiders Bam Bam Tapes in seinem Bam Bam Club. Fotograf, Drehbuch-Autor und Regisseur Ben Bernschneider spricht überwiegend mit Kreativen über ihre Arbeit und ihren Weg ins Geschäft. Dabei spielt vorallem ihre Motivation, Ziele und ihre Vergangenheit eine Rolle. Unterhaltsam, inspirierend bisweilien etwas zu kurzweilig. Dafür besetzt mit abwechslungsreichen und interessanten Gesprächspartnern. Auch außerhalb der Fotobranche.

➡ Bam Bam Tapes auf Spotify hören

Hotel Matze

Matze Hielscher hat als Gründer von MitVergnügen ein großen Vorteil: Er bekommt die ganz großen in seinen Podcast. Was allerdings auch daran liegt, das Matze es immer wieder schafft eine so entspannte Atmosphäre zu erzeugen, dass seine Gäste unheimlich viel ehrliches von sich Preis geben. Egal, ob Henning May von der Band AnnenMayKantereit, Schauspieler Jürgen Vogel, Fynn Kliemann, Boss und viele viele mehr. Der Podcast hat zwar nichts mit der Fotografie direkt zu tun, dafür können wir von den Lebensgeschichten seiner Gäste umso mehr lernen. Für mich der aktuell vielleicht beste Podcast aus Deutschland.

➡ Hotel Matze auf Spotify hören

PicDrop-Podcast

Andreas Chudowski präsentiert in seinem recht neuen PicDrop Podcast einige Schwergewichte der deutschen Fotobranche, von deren Geschichten und Gesprächen wir uns alle inspirieren lassen können. Deswegen schon jetzt, eine klare Podcast-Empfehlung von mir. Hier kann man von den seit Jahren erfolgreichen und etablierten Fotografen wirklich etwas über die Branche lernen. Unbedingt reinhören.

Lieb ich. (Gar nicht!) ehemals IRGENDWO

Kommen wir zum Fest & Flauschig Podcast unter den Fotografen. André Josselin und Tom Schaller haben bisher zwei Episoden ihres Irgendwo-Podcasts veröffentlicht. Hier gibt’s in erster Linie angenehmen Buddy-Talk mit kleinen Insights aus der Branche und regelmäßigen Kreativempfehlungen. Perfekt zum Abschalten und doch irgendwie interessant, wenn man erfährt, wo die beiden überall fotografisch aktiv sind. Gibt ihnen eine Chance! Update: Aus unerklärlichen Gründen haben die Jungs ihren Podcast umbenannt. Ihr findet ihn jetzt als Lieb ich. (Gar nicht!) auf Spotify und Co. und nicht mehr unter „Irgendwo“.

BUNT

Der Podcast von Designer Matthes Zimmermann und Fotograf Andreas Jorns überzeugt durch eine gesunde Mischung aus Alltagsgesprächen und Einblicken in zwei sich überschneidende Arbeitsbereichen. Immer mal wieder geben die beiden auch anderen Fotografen oder Modellen eine Bühne und ermöglichen uns so einen weiteren Blickwinkel auf die Fotobranche. Egal, ob es um die Muse, eigene Kreativität oder Presetverkäufe und eigene Bildbände geben. Matthes und Andreas beleuchten jegliche Themen in aller Ruhe. Mal reflektiert, mal sehr persönlich. Einer der angenehmsten Podcasts der Branche.

➡ Bunt auf Spotify hören

Weitere deutschsprachige Podcast, die auch mal einen Klick verdient haben:

So, und jetzt viel Spaß beim Podcast lauschen!
Best, Ben